Produkte

Lösungen

EV

E-BUS

E-TRUCK

INDUSTRY & MARINE

Software

R&D that<br> moves emobility - Ekoenergetyka

R&D that
moves emobility

Neben der Produktionstätigkeit führt Ekoenergetyka-Polska S.A. Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich innovativer Lösungen und neuer Technologien im emissionsarmen Verkehr durch.

Im Mittelpunkt dieser Aktivität steht der Transport mit elektrischen Antrieben. Während der Schwerpunkt des Gegenstandes nach wie vor auf der Arbeit an der Ladeinfrastruktur für batterieelektrische Fahrzeuge liegt, wurde auch mit konzeptionellen Arbeiten im Bereich der Wasserstoffbetankungssysteme mit innovativen Hybridzapfstellen 2020 begonnen.

Dies umfasst die kontinuierliche Entwicklung hochqualifizierter Arbeitskräfte und den Erwerb und Ausbau der Infrastruktur für die Forschung in den Bereichen Elektronik, Leistungselektronik und Werkstofftechnik. In den letzten Jahren wurden die Humanressourcen des Unternehmens durch Mitarbeiter mit Forschungs- und Entwicklungserfahrung ergänzt, die an Hochschulen und Forschungs- und Entwicklungszentren erworben wurden.


Neben dem Auf- und Ausbau weiterer Forschungs- und Entwicklungsstellen werden die Forschungseinrichtungen des Unternehmens durch hochspezialisierte Mess- und Prüfeinrichtungen ergänzt, die Forschungen (für den eigenen Bedarf und für externe Einrichtungen) im Bereich der Auswirkungen elektrischer und leistungselektronischer Geräte auf die äußere Umgebung und der Auswirkungen der äußeren Umgebung auf diese Geräte ermöglichen

mehr ->

, Ekoenergetyka

Laborzentrum für Elektromobilität (CLE)

  • Prüfungen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)

  • Die Prüfungen der elektromagnetischen Feldkomponenten der räumlichen Emission von elektrischen und magnetischen Feldern

  • Prüfung der Stromqualitätsparameter

  • Belastungsprüfungen und thermodynamische Prüfungen

  • Prüfung der Sicherheit von Geräten

  • Lärmbezogene Prüfungen zur Identifizierung von Lärmquellen

  • Umweltprüfungen in Klimakammern

  • Korrosions- und Alterungsprüfungen, u.a. in Sonnen-, UV- und Salzkammern

  • IP-Schutzgrad

  • IK-Grad-Beständigkeitsprüfungen

Elektrische Betriebsmittel sollten im Hinblick auf die EMV zwei Bedingungen erfüllen: Sie müssen unempfindlich gegen Störungen sein und dürfen andere Geräte nicht beeinträchtigen, d. h. keine Störungen aussenden. Die Emissions- und Störfestigkeitswerte sind streng definiert und genormt. Bei der Durchführung von Prüfungen werden die Störfestigkeit und die Emissionen der im CLE erstellten Prototypen untersucht. Ziel ist es, sie auf den Stand zu bringen, in dem sie alle Standards erfüllen werden.

CLE ist das einzige Labor in Polen, das über die Ausrüstung verfügt, um EMV-Prüfungen an Geräten mit einer Leistung von mehreren hundert Kw und einem Versorgungs- und Laststrom von bis zu 800 A durchzuführen.

Die Messapparatur des Laborzentrums für Elektromobilität ermöglicht die Messung der elektrischen und magnetischen Feldstärken, die von den Geräten ausgehen.
Auf diese Weise können wir die Auswirkungen der Ladestationen auf die Umwelt präzise ermitteln. Das erlangte Wissen trägt dazu bei, die Auswirkungen zu minimieren, die den Betrieb der Ladeinfrastruktur oder anderer Geräte in der Umgebung beeinträchtigen könnten.

Der vom Endkunden gekaufte und an die Verbrauchsstelle gelieferte Strom sollte von angemessener Qualität sein. Die versorgten Geräte dürfen das Stromnetz auf keine Weise beeinträchtigen und die Qualität des Stroms nicht verschlechtern. Die Prüfungen im CLE-Labor beziehen sich auf alle wichtigen elektrischen Parameter der im Bau befindlichen Prototypen. Ziel ist es, Lösungen zu finden, die die Parameter der Energieversorgung auf keine Weise beeinträchtigen.

Badania w laboratorium CLE dotyczą wszystkich kluczowych parametrów elektrycznych konstruowanych prototypów. Celem jest stworzenie takich rozwiązań, które w żaden sposób nie zaburzą parametrów dostarczanej energii.

Die Welt stellt auf Elektromobilität um und wir investieren immer mehr in Geräte mit hohen Leistungsparametern.
Der Stromdurchfluss ist eng mit der Freisetzung von Wärmeenergie verbunden. Je höher die Leistungswerte, desto mehr Wärme wird freigesetzt. Die CLE-Prüfungen in diesem Bereich konzentrieren sich hauptsächlich auf die Entwicklung einer möglichst effizienten Methode zur Ableitung dieser Wärme aus dem Gerät. Dies ist wichtig für die Sicherheit, aber auch für die Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Geräte. Bei einigen elektronischen Bauteilen führt eine Änderung der Betriebstemperatur um 10 % zu einer Verdoppelung der Lebensdauer.
Dank künstlicher Lastsätze mit Energieumkehr zum Wechselstromnetz können Langzeitlastprüfungen mit reduziertem Netzstromverbrauch durchgeführt werden. Dies ist besonders wichtig bei der Prüfung von Hochleistungsanlagen, sowohl im Hinblick auf die Energieeffizienz als auch auf den Umweltschutz.

Dies ist einer der wichtigsten Bereiche der Prüfung und Forschung. Die weite Gruppe von Analysen in diesem Bereich ermöglichen es, festzustellen, ob und inwieweit ein bestimmtes Gerät für den Benutzer sicher ist und ihn vor Stromschlägen schützt.Derzeit wird das Prüfspektrum sogar um die Prüfung von Berührungsstrom erweitert.

Die Lärmbelastung in unserer Umwelt wird immer mehr zu einem Problem, insbesondere in großen städtischen Gebieten. Die Forschungen zeigen, dass Lärm nach Stress die zweitwichtigste Krankheitsursache beim Menschen ist. Das Expertenteam aus Ekoenergetyka führt Prüfungen und Forschungsprojekte durch, um passive und aktive Lösungen zu entwickeln, die die Lärmemissionen in die Umwelt minimieren. Die Arbeiten konzentrieren sich hauptsächlich auf den Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Das Zentrum ist mit den technologisch fortschrittlichsten Messgeräten ausgestattet, die den weltweiten Standards entsprechen, wie z. B. einer akustischen Kamera mit einer sechseckigen Anordnung von 128 Mikrofonen, einem akustischen Präzisionsabbildungssystem und einem Schallanalysegerät.

Centrum wyposażone jest w najbardziej zaawansowaną technologicznie aparaturę pomiarową, spełniającą światowe standardy, takie jak kamera akustyczna z hexagonalną matrycą 128 mikrofonów, precyzyjny system obrazowania akustycznego, czy analizator dźwięku.

Dank Prüfungen in Klimakammern lassen sich die Bedingungen simulieren, unter denen elektrische Geräte arbeiten können, von einem kalten Winter bis zu einem sehr heißen Sommer. Auf diese Weise können wir sehen, wie die zu prüfenden Geräte funktionieren und auf unterschiedliche Werte und Änderungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit reagieren.
Die Klimakammern der CLE-Ausstattung ermöglichen normative Leistungstests von Prototypen bei Umgebungstemperaturen von -70 °C bis + 150 °C in einer begehbaren Kammer und von -70 °C bis +180 °C in einer 750-l-Kammer. In beiden Kammern herrscht eine relative Luftfeuchtigkeit von 10 bis 98 % Rh.

Die Alterungs- und Korrosionskammern im Labor von Ekoenergetyka ermöglichen die normative Prüfung von Materialien für beschleunigte Alterungstests im Hinblick auf die Auswirkungen von UV- oder sonnennaher Strahlung.
Beschleunigte Korrosionsprüfungen werden in einer Salzsprühatmosphäre oder mit Sprühen durchgeführt.

Die Messgeräte im Laborzentrum für Elektromobilität ermöglichen eine vollständige IP-Prüfung. Gehäuse für im Freien installierte Geräte müssen die darin befindlichen elektrischen Komponenten wirksam schützen. Dieser Schutz bezieht sich auf das Eindringen von Staub, Schmutz, verschiedenen Arten von Partikeln und Wasser (z. B. bei Regen).
Die Kennzeichnung erfolgt zum Schutz gegen den Zugang zu gefährlichen Teilen, gegen das Eindringen von Fremdkörpern und gegen das Eindringen und Auftreffen von Wasser.

Im Laborzentrum Elektromobilität prüft ein qualifiziertes Team den Grad der IK-Beständigkeit, also die Widerstandsfähigkeit von Geräten gegen mechanische Beschädigungen.

Die Laborausrüstung ermöglicht die Klassifizierung der mechanischen Festigkeit von Gehäusen von IK0 bis IK10 mit dem Pendelhammer- oder Freifallhammerverfahren.

Wasserstofftechnologien

Die Fortschritte bei den Wasserstofftechnologien und die zunehmende Marktreife dieser Technologien führen dazu, dass sie in der Elektromobilitätsbranche immer häufiger eingesetzt werden. Ekoenergetyka ist sich des Potenzials der Wasserstofftechnologie bewusst und hat mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diesem Bereich begonnen.

Im Rahmen eines ihrer Projekte gründete sie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Wasserstofftechnologien im Transport, dessen Hauptziel es sein wird, durch eine Anfangsinvestition in materielle oder immaterielle Vermögenswerte wissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für Wasserstofftechnologien im Verkehrswesen durch qualifiziertes Personal voranzutreiben, Lösungen zu fördern und Experten- und Ausbildungsaktivitäten durchzuführen.

, Ekoenergetyka

Elektronische Bestandteile der Ladestation

Im Rahmen laufender Forschungs- und Entwicklungsprojekte entwickelt das Team des Unternehmens Ekoenergetyka die Prototypen von ein- und bidirektionalen AC/DC- und DC/DC-Wandlern für den Einsatz in Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Ziel eines der laufenden Projekte ist die Entwicklung einer ultraschnellen Ladestation für High Power Commercial Vehicle Charging (HPCVC) mit einer Ausgangsspannung von 1500 VDC und einem Ladestrom von bis zu 500 A.

Bereits in der Entwurfsphase konzentriert sich das Team insbesondere auf die Modellierung und Analyse der energetischen und thermodynamischen Eigenschaften sowie der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und der Geräuschemissionen. Die Eigenschaften und Parameter der Prototypen werden im eigenen Laborzentrum für Elektromobilität in Zielona Góra getestet.

, Ekoenergetyka

Energiespeicherung Einrichtungen

Prüfung von Energiespeichern in Bezug auf Zusammenarbeit mit den Geräten zum Laden der Elektrofahrzeuge

Zusammenarbeit von Energiespeichern mit Ladestationen

Entwicklung eigener Systemlösungen und Steuerungsalgorithmen

Die Energiespeicherung in Form von elektrochemischen Speichern ist ein Bereich, der sich in den letzten Jahren sehr intensiv entwickelt hat. Er hat nicht nur etwas mit Energie oder Elektromobilität (Elektrofahrzeuge) zu tun, sondern beginnt auch, mit großem Nachdruck in den Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bedeutend zu sein.

Energiespeicher in Verbindung mit einer Ladestation reduzieren beispielsweise den Spitzenstrombedarf, verbessern das Spannungsprofil am Anschlusspunkt, unterstützen den Betrieb des Wechselstromnetzes, verbessern das Energieprofil und erhöhen die Zuverlässigkeit der Stromversorgung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Im Rahmen unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten entwickeln wir unter anderem Prototypen maßgeschneiderter“ Energiespeicheranlagen, entwickeln eigene und spezielle Algorithmen für die Steuerung von Energiespeichern und die Interaktion mit dem Stromnetz und der Ladestation und untersuchen die Eigenschaften von Energiespeichern.

, Ekoenergetyka

Galerie