Produkte

Lösungen

EV

E-BUS

E-TRUCK

INDUSTRY & MARINE

Software

Wähle deine Sprache

Nachrichten

alle ->

Einführung des Verhaltenskodexes bei den Gesellschaften der Gruppe Ekoenergetyka-Polska

Wir freuen uns, Ihnen unseren gemeinsamen Verhaltenskodex für die Gesellschaften der Gruppe Ekoenergetyka-Polska vorstellen zu können.  Insbesondere zielt dieser Verhaltenskodex darauf ab, ethisches Handeln und die Entwicklung einer Unternehmenskultur zu fördern und zu unterstützen, die auf einer umfassenden Einhaltung der Vorschriften sowie auf der Achtung der Menschen und der Natur beruht. 

Im Kodex wird auch auf die Werte der Gruppe, d.h. ETHIK, BILDUNG und FORTSCHRITT, und die daraus abgeleiteten Grundsätze hingewiesen, die das Fundament der Unternehmenskultur der Gruppe bilden.

➔ Wir streben nach FORTSCHRITT und entwickeln unser technisches und intellektuelles Potenzial ständig weiter. 

➔ Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf unsere  BILDUNG und BILDEN die Bevölkerung über Lösungen AUS, die effiziente und umweltfreundliche Lösungen begünstigen. 

➔ Natürlich halten wir uns dabei auch an die Grundsätze der ETHIK und tragen zu einer Entwicklung bei, die ein Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fragen herstellt. 

Dadurch sind wir in der Lage, unsere Geschäfte zu führen und auszubauen, zur wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen und einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft und die Umwelt auszuüben.

Der Verhaltenskodex als offizielles Dokument wurde in der Organisation durch einen Beschluss des Vorstands der Ekoenergetyka-Polska S.A. und der Vorstände der anderen Unternehmen der Gruppe angenommen und gilt ab dem 1. Februar 2024 in diesen Unternehmen. 

Durch die Einhaltung der im Verhaltenskodex beschriebenen Grundsätze in den folgenden Bereichen:

➔ Professionalität und Verantwortung für die Ressourcen,

➔ Kundenbetreuung,

➔ Qualität und nachhaltige Lieferkette,

➔ Beziehungen zu Vertragspartnern, darunter die Überprüfung von Vertragspartnern,

➔ Finanzielle Verantwortung,

➔ Vertraulichkeit und Datenschutz,

➔ Fairer Wettbewerb,

➔ Bekämpfung von und Reaktion auf Missbrauch,

➔ Umgang mit Interessenkonflikten,

➔ Einhaltung der Menschenrechte,

➔ Gleichbehandlung in der Beschäftigung und Verbot der Diskriminierung,

➔ Berücksichtigung der Unterschiedlichkeit,

➔ Beachtung der Arbeitssicherheit und eines freundlichen Arbeitsumfelds,

➔ Transparente Personalpolitik,

➔ Entwicklung der Innovation,

➔ Bekämpfung von Korruption und Geschenkepolitik,

➔ Umweltschutz,

schaffen wir ein ehrliches und zuverlässiges Geschäft und unterstützen unser Image als vertrauenswürdiger Partner. Zudem kann er als Entscheidungshilfe in schwierigen und unklaren Situationen dienen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Pflege unserer Werte und die Einhaltung der im Verhaltenskodex beschriebenen Grundsätze der Schlüssel zum langfristigen Erfolg der gesamten Gruppe Ekoenergetyka-Polska, zur Gewährleistung der Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Aktivitäten sowie zum Aufbau dauerhafter Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern ist, die auf Respekt, Vertrauen und Handeln für das Gemeinwohl basieren. 

Bitte lesen Sie den Verhaltenskodex der Gruppe Ekoenergetyka-Polska unverzüglich und wenden Sie sich bei Fragen an die im Verhaltenskodex angegebene Adresse: compliance@ekoenergetyka.com.pl.

Vorstand von EKOENERGETYKA-POLSKA S.A.

Nachrichten

alle ->

Neue Vertriebsvereinbarungen von Ekoenergetyka auf der IAA in München

Ekoenergetyka, ein führender Hersteller von Hochleistungsladestationen für Elektrofahrzeuge in Europa, gibt drei neue Vertriebs- und Servicepartnerschaften bekannt und baut sein Angebot für Betreiber von Ladestationen weiter aus.

Die deutschen Unternehmen ADLER Smart Solutions und IONIUM sowie die britische SWARCO Smart Charging und SWARCO Traffic Systems werden Ladestationen von Ekoenergetyka in ihren jeweiligen Heimatmärkten und weiteren europäischen Ländern vertreiben und warten. Das gibt Ekoenergetyka mit Sitz in Zielona Góra, Westpolen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2023 in München, der weltweit größten Messe für Mobilität, bekannt.

mehr dazu in der Pressemitteilung

Herunterladen ->

Galerie

Nachrichten

alle ->

Ekoenergetyka auf der Power2Drive-Messe in München

Ekoenergetyka war auf der Messe Power2Drive in München vertreten, die vom 14. bis 17. Juni stattgefunden hat.

An unserem Stand waren unser vielseitigstes DC-Ladegerät 𝗔𝘅𝗼𝗻 𝗘𝗮𝘀𝘆 und unsere „pocket rocket“ 𝗣𝗹𝘂𝗴 𝗖𝗵𝗮𝗿𝗴𝗲𝗿 𝗚𝗼 𝟯𝟬 – ein mobiles DC-Ladegerät mit 30 kW. 

Auf der Messe wurden unsere hochmodernen 𝗛𝗜𝗚𝗛-𝗣𝗢𝗪𝗘𝗥 𝗖𝗛𝗔𝗥𝗚𝗜𝗡𝗚 𝗛𝗨𝗕 und brandneue Produkte im Rahmen des Deutschlandnetz-Programms vorgestellt.

Galerie

Nachrichten

alle ->

Ekoenergetyka auf der internationalen Energie- und Umweltmesse GENERA in Madrid

Die Messesaison 2023 begann für uns mit der Teilnahme an der internationalen Energie- und Umweltmesse GENERA in Madrid.

Die GENERA-Messe wird von IFEMA MADRID in Zusammenarbeit mit dem IDAE (Ministerium für ökologischen Wandel und die demografischen Herausforderungen, Institut für Energie) und mit Unterstützung des Instituts für Diversifizierung und Energieeinsparung organisiert.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe liegt auf den Forschungsbereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

An der Messe haben sowohl die Experten von Ekoenergetyka aus der Vertriebs- und Marketingabteilung als auch die Ingenieure des Vertragsabwicklungsbüros teilgenommen.  Sie haben unser umfangreiches Portfolio an Schnellladestationen und die neuesten Trends in der Welt der E-Mobilität vorgestellt. 

Wir haben aktiv an der Genera Foro teilgenommen, wo unser regionaler Verkaufsleiter für den IBERICA-Markt, Josep Serra, sein Fachwissen über die Besonderheiten und Charakteristika der Ladeinfrastruktur für emissionsfreie Lkws weitergab.

Galerie

Nachrichten

alle ->

Mit vereinten Kräften zum emissionsfreien Schwerlasttransport

Die ersten Resultate der Zusammenarbeit gibt es bereits einen Monat nach der Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen Ekoenergetyka und Volvo Trucks.

Eines der Unternehmen der Gruppe AMPLUS Sp. z o. o. hat beschlossen, den ersten Schritt zur Elektrifizierung seines Fuhrparks zu machen und hat einen brandneuen Volvo FM Electric bestellt, wobei Ekoenergetyka-Polska für die Aufladung der Fahrzeuge sorgen wird.

Michał Luberadzki und Piotr Fengler haben im Volvo Trucks Center in Młochów einen Vertrag über die Lieferung einer AXON Easy 120 kW-Ladestation mit doppeltem CCS-Anschluss und AC-Steckdose sowie der proprietären Software EOS OCPP System unterzeichnet, die eine Backend-Lösung für die Überwachung und Verwaltung der Ladestation darstellt.

Der erste Elektro-Lkw in der „Amplus“-Flotte wird ein Volvo FM sein, der eine Last von bis zu 44 Tonnen tragen kann und eine Reichweite von bis zu 300 km hat. Der Vertrag wurde im Namen von Volvo Trucks von Frau Małgorzata Kulis, der Geschäftsführerin, unterzeichnet.

„Die Mission der Amplus Gruppe ist es, sicheres, gesundes und qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse zu produzieren und zu vertreiben. Zu diesem Zweck wird eine Strategie der nachhaltigen Entwicklung verfolgt, die eine Verringerung der Kohlenstoffemissionen und eine Strategie zur nachhaltigen Lebensmittelproduktion umfasst. Daher haben wir uns entschlossen, nicht nur in moderne emissionsarme Autos, sondern auch in Elektromobilität oder emissionsfreie Fahrzeuge zu investieren.“

– betonte Michał Solarz, Präsident von Amplus Logistic.

Galerie

Nachrichten

alle ->

Ekoenergetyka Commercial Summit 2023

Ein Geschäftstreffen zwischen Vertretern von Ekoenergetyka-Polska und Ekoenergetyka-Serwis fand in Mierzęcin statt.

Petros Spinaris, Vizepräsident für Vertrieb und Marketing, und Maciej Wojeński, Mitbegründer von Ekoenergetyka, haben gemeinsam mit dem Vertriebs-, Service- und Marketingteam das vergangene Jahr zusammengefasst und langfristige Ziele für die kommenden Jahre festgelegt. 

Das Hauptziel des Commercial Summit ist der Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Entwicklung von Richtlinien für Endprodukte, aber vor allem die Integration der Teams aus den Niederlassungen in ganz Europa.

Galerie

Nachrichten

alle ->

Neue Führungskräfte bei Ekoenergetyka – Entwicklung technischer und geschäftlicher Unterstützung

Wir erweitern unseren technischen und geschäftlichen Support für unsere Kunden mit der Ernennung des Leiters des Büros für technische Lösungen.

Ekoenergetyka setzt seine Strategie fort, die höchste Dienstleistungsqualität in der E-Mobilitätsbranche zu bieten. Das Ziel ist die Betreuung von Kunden und Geschäftspartnern und die Weitergabe des umfangreichen Erfahrungsschatzes der globalen Expansion und der Implementierung moderner technologischer Lösungen.

Bei Ekoenergetyka sind wir uns der Besonderheiten des sich dynamisch verändernden Marktes bewusst und sehen die Komplexität von Investitionsprozessen, die einen umfassenden Ansatz sowohl von der technischen, baulichen und energetischen Seite, aber auch vom Projektmanagement mit sich ändernden gesetzlichen Bedingungen auf internationaler Ebene erfordern.  

Ab dem 1. Februar übernimmt Wojciech Twardowski die Position  des Leiters des Büros für technische Lösungen, während der globale Vertrieb von Piotr Fengler als neuem Leiter des Direktvertriebs übernommen wird. 

Wojciech Twardowski ist Diplomingenieur für Energietechnik. Seine Erfahrungen hat er als Experte in der technischen Abteilung von IKEA in Polen gesammelt, wo er für die direkte Unterstützung der technischen Abteilungen der einzelnen Werke und der Investitionsabteilung zuständig war. Bei NESTLE hat er die Produktionsprozesse und ein großes Team von Mitarbeitern nach der TPM-Methodik geleitet.

Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Betreuung von Investitionen im Elektrobereich – von der Besprechung mit Investoren über die Erstellung von Kostenvoranschlägen, Preisverhandlungen und die Leitung von Elektroarbeiten bis hin zur Erstellung der Bestandsdokumentation. Bei Ekoenergetyka-Polska übernahm er die Position des Direktors des Büros für technische Lösungen und konzentrierte sich auf die technische Unterstützung von Projekten.  

Piotr Fengler verstärkt seit September 2022 das Team von Ekoenergetyka-Polska. Mit seiner Erfahrung im Kundenbeziehungsmanagement und in der Vertriebsstrategie bringt er umfassende Fachkenntnisse in der E-Truck- und Logistikbranche mit.

Als Vertriebsleiter bei Ekoenergetyka-Polska ist Piotr für den Aufbau starker und dauerhafter Partnerschaften in der Branche verantwortlich. Durch seine langjährige Erfahrung im Vertrieb und in der Elektromobilität und seine Leidenschaft für die Branche setzt er sich gemeinsam mit Ekoenergetyka-Polska dafür ein, dass Europa seine Net Zero-Ziele erreicht.

Vorher war Peter bei EC Engineering tätig, wo er für die Einführung modernster Schnellladetechnologien auf der Grundlage von Stromabnehmerlösungen auf dem europäischen Markt verantwortlich war. Außerdem ist er seit vielen Jahren in der MICE-Branche als Geschäftsführer und Miteigentümer eines Incentive-Unternehmens tätig, das weltweit Veranstaltungen durchführt.

Nachrichten

alle ->

Ekoenergetyka mit dem Forbes Diamanten ausgezeichnet

Die neueste Ausgabe des Forbes-Magazins veröffentlichte die Ergebnisse der 15. Edition des Forbes Diamanten-Rankings. 

Das Ranking „Forbes Diamanten“ ist ein jährliches Ranking, in dem die Redakteure des Monatsmagazins die sich am dynamischsten entwickelnden Unternehmen in Polen auszeichnen. 

Die Unternehmen werden in drei Kategorien bewertet: Umsatz zwischen 5 und 50 Millionen PLN, Umsatz zwischen 50 und 250 Millionen PLN und Umsatz über 250 Millionen PLN.

Ekoenergetyka ist wieder mal unter den ausgezeichneten Gewinnern.

„Forbes Diamanten 2023 ist eine große Auszeichnung. Diesen Erfolg hätte Ekoenergetyka ohne die wunderbaren Mitarbeiter, die dieses Unternehmen mitbegründet haben, und vor allem ohne unsere treuen Kunden und Geschäftspartner nicht erreichen können.“

– betont Bartosz Kubik, Mitbegründer und CEO des Unternehmens. 

Bereits im April findet in Poznań eine regionale Gala statt, bei der Ekoenergetyka und die anderen Ranking-Leader nicht nur den Erfolg feiern und Geschäftsbeziehungen knüpfen können, sondern auch eine Expertendiskussion über den Zustand der polnischen Wirtschaft führen werden. 

Nachrichten

alle ->

Ekoenergetyka und Volvo Trucks bündeln ihre Kräfte

Die Unternehmensvertreter haben eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei emissionsfreien Schwertransporten und die Optimierung des Produktvertriebs getroffen. Diese Vereinbarung betrifft auch Werbe- und Bildungsaktivitäten durch Kooperationsprojekte, Veranstaltungen und Projekte.

„Seit einigen Monaten haben wir in Polen erfolgreich Elektro-Lkw von Volvo Trucks ausgeliefert. Um die Entwicklung der Elektromobilität weiter zu beschleunigen, sind umfassende Lösungen erforderlich, die unsere Kunden erwarten. Hierzu gehören vor allem Unterstützung, Beratung und die Fähigkeit, Schnellladegeräte in höchster Qualität zu liefern. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Ekoenergetyka, die es uns ermöglicht, umfassende Transportlösungen anzubieten“, betont Małgorzata Kulis, Geschäftsführerin von Volvo Trucks Polen.“

Volvo und Ekoenergetyka können bereits erste Erfolge bei der Elektrifizierung von Schwertransporten für die Kommunalwirtschaft vorweisen. Bereits seit November des Jahres ist in Gniezno ein elektrisches Kommunalfahrzeug auf einem VOLVO FE ELECTRIC-Fahrgestell im Einsatz. Ekoenergetyka-Polen hat für die Tests ein 2×40-kW-Gleichstromladegerät zur Verfügung gestellt, das mehr als 60 vollständige und störungsfreie Ladezyklen durchführte.

„Der Kraftfahrzeugsektor erlebt einen gewaltigen Wandel, in den nächsten 10 Jahren wird er sich stärker als im letzten halben Jahrhundert verändern „, kommentiert Petros Spinaris, Vizepräsident von Ekoenergetyka, „wir sind auf die kommenden Veränderungen vorbereitet und bündeln unsere Kräfte, um die wachsende Industrie zu unterstützen. Wir sind auf die Zusammenarbeit mit Volvo Trucks Polen gespannt.“

Galerie

Nachrichten

alle ->

Frohe Weihnachten an alle von Ekoenergetyka

Liebe Kunden, Partner, Freunde, Mitarbeiter von EEP und Fans der E-Mobilität

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein gesundes, fröhliches und energiegeladenes Weihnachtsfest.

Möge diese besondere Zeit eine Quelle guter Energie.

sein und deine Kreativität aufladen. Und das neue Jahr 2023 wird 365 energiegeladene und glückliche Tage eröffnen.

Lass es eine Zeit der Erfüllung von Träumen und neuen Herausforderungen sein.

Wir sind uns sicher, dass es viele davon geben werden.

Nachrichten

alle ->

Unternehmer des Jahres des Forbes-Magazin – Bartosz Kubik

Während der Gala des 7. Kongresses des Polnischen Kapitals im Sheraton Grand Hotel Warschau vernahmen wir folgendes Urteil der Jury: Das ist der UNTERNEHMER DES JAHRES des FORBES-MAGAZIN – Bartosz Kubik, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer von Ekoenergetyka-Polska.

Bartosz Kubik vereinte auf perfekte Weise die Rollen des Ingenieurs und des Managers und konzentrierte sich auf visionäre Lösungen, die für den Markt am besten geeignet sind – nämlich Schnellladestationen. Ihm und seinem mit großem Engagement zusammengestellten Team ist es zu verdanken, dass Ekoenergetyka zu einem der führenden Hersteller von Hochleistungsladeinfra-struktur in Europa und zu einem Technologieunternehmen mit eigenem Know-how geworden ist. Und um es klarzustellen, Ekoenergetyka kommt gerade erst in Fahrt und Bartosz Kubik wird sich von seiner besten Seite zeigen!“

– sagte Paweł Zielewski, Chefredakteur von Forbes, während der Gala.

Wir danken Forbes Polen für diese Auszeichnung!

Galerie

Fotoquelle: Forbes

Nachrichten

alle ->

Elektromobilität – eine Chance für die polnische Wirtschaft

Der Hauptsitz von Ekoenergetyka-Polska wurde heute unter anderem von Minister Ireneusz Zyska – Staatssekretär des Ministeriums für Klima und Umwelt sowie Grzegorz Gaża – Abgeordneter des polnischen Parlaments, Mitglied der parlamentarischen Gruppe für Elektromobilität, besucht. Die Fachexkursion wurde von der Stiftung zur Förderung von Elektrofahrzeugen FPPE, Transport & Umwelt und der Polnischen Kammer für die Entwicklung der Elektromobilität PIRE vorbereitet.

Ekoenergetyka-Polska unterstützt seit mehr als einem Jahrzehnt konsequent die Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel bei der grünen Transformation. Das Unternehmen elektrifiziert mehrere europäische Hauptstädte, von Warschau über Berlin bis hin zu seinem Vorzeigeprojekt in Paris, wo es bald tausend Ladestationen für Elektrobusse mit einem öffentlichen Verkehrsunternehmen, der Regie Autonome des Transports Parisiens RATP, geben wird.

Eine sehr starke Vertretung von Vertretern des Ministeriums für Klima und Umwelt, des Ministeriums für Fonds und Regionalpolitik sowie von Abgeordneten des polnischen Parlaments machte uns deutlich, wie wichtig die E-Mobilitätsbranche für die polnische Wirtschaft ist.

Vom Ministerium für Klima und Umwelt waren Szymon Byliński – Direktor der Abteilung für Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft, Marek Popiołek – stellvertretender Direktor der Abteilung für Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft und Joanna Dobek – Leiterin der Abteilung für Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft anwesend. Wir empfingen außerdem Abgeordnete des polnischen Parlaments und Vertreter des Ministeriums für Fonds und Regionalpolitik, Abteilung für Infrastrukturprogramme. Ebenfalls anwesend waren Vertreter der obersten Führungsebene wichtiger Nichtregierungsorganisationen, die sich für die Entwicklung der Elektromobilität und des nachhaltigen Verkehrs einsetzen: Marcin Korolec – Präsident der Stiftung zur Förderung von Elektrofahrzeugen und Krzysztof Burda – Präsident der Polnischen Kammer für die Entwicklung der Elektromobilität.

Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, die Arbeit der Ingenieure und Softwarespezialisten von Ekoenergetyka im Detail zu verfolgen und den gesamten Komplex der Forschungs- und Entwicklungszentren in Augenschein zu nehmen:

  • Forschungs- und Entwicklungszentrum 1: Produktion – Kundenspezifische und Hochleistungs-Ladestationen
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum 2: Produktion – Serienfertigung, elektrische Prüfung, Inbetriebnahme und Werksabnahme
  • Laborzentrum für Elektromobilität (CBR3) – Untersuchungsprüfungen (Werksabnahme), technische Untersuchungen, Softwaretests, automatisierte Tests, Interoperabilitätstests
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum 4: Elektronikproduktion, Kabelbaumproduktion
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum 5: automatisierte Produktion von Ladestationen
  • Halle – Linienproduktion speziell für die größten Betreiber von Ladestationen
  • Hochmodernes Zentrum für Serviceunterstützung
  • Technologisch-ökologischer Kindergarten „EkoLucky“

Galerie