Produkte

Lösungen

EV

E-BUS

E-TRUCK

INDUSTRY & MARINE

Software

Nachrichten

alle ->

Grüne Transformation der Stadt Zielona Góra

Grüne Transformation der Stadt Zielona Góra, Ekoenergetyka

Wir sind stolz darauf, Teil der grünen Transformation der Stadt Zielona Góra zu sein. Ein weiterer wichtiger Meilenstein wurde heute erreicht.

Bartosz Kubik, Vorstandsvorsitzender der Ekoenergetyka-Polska S.A., und Petros Spinaris, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, zuständig für Vertrieb und Marketing, haben heute mit Bürgermeister Janusz Kubicki einen Auftrag über die Erhöhung der Leistung an den Schleifen in der Zawadzkiego „Zośki“ Straße und der Breslauer Straße sowie über den Bau einer neuen Station im Depot in der Chemiczna Straße unterzeichnet.

Zielona Góra befindet sich an der Spitze der Städte mit einer emissionsfreien Busflotte und nimmt landesweit den zweiten Platz in Bezug auf den prozentualen Anteil von Elektrobussen an der Flotte (48,3%) ein.

Die Entwicklungspläne sind ehrgeizig, so dass mehr Kapazitäten an den Ladestationen im Stadtgebiet benötigt werden.

„Es ist eine Ehre für uns, den Auftrag für Zielona Góra ausführen zu dürfen, denn hier hat unser Abenteuer begonnen.“

– sagte während eines Briefings Bartosz Kubik, Vorstandsvorsitzender von Ekoenergetyka

Der heutige Auftrag ist ein Beleg für die konsequente Fortführung der Strategie zum Ausbau der Infrastruktur und ein weiterer Meilenstein. Wir werden mehr Busse an den bestehenden Ladestationen bedienen, weshalb sie über eine höhere Leistung verfügen müssen.

Der Auftragswert beläuft sich auf 2.357.000 PLN.

An den Haltestellen an der Breslauer und Zawadzkiego Straße sind bereits drei Ladegeräte in Betrieb, deren Leistung von derzeit 200 kW auf 400 kW erhöht wird.

Auf dem Betriebshof der Städtischen Verkehrsbetriebe in der Chemiczna Straße werden zwei Gleichstrom-Ladestationen zum langsamen Laden von Elektrobussen mit je zwei Anschlüssen und 120 kW Leistung errichtet. Der Auftrag umfasst auch eine mobile Gleichstrom-Ladestationen mit 20 kW Leistung mit einem Anschluss. Ein wichtiger Punkt ist die Bereitstellung eines Systems zur Verwaltung und Überwachung der Ladestationen und -punkte sowie der Bau von Stromanschlüssen und Fundamenten für die drei bestehenden mobilen Ladestationen.